Presse

Jahr 2015

Jahr 2014

Mobilitätstage an IGS Wedemark

Mellendorf. Eigentlich noch für das vergangenen Schuljahr geplant, mussten die Lehrer Ulrike Knapp und Markus Frank die Veranstaltung in das neue Schuljahr umplanen, da das Außengelände des Schulzentrums vorher noch nicht fertig war. Jetzt waren 150 Schüler mehr aus dem neuen fünften Jahrgang zu berücksichtigen. Sicherheit aufgrund reflektierender Kleidung und Fahrrädern, die verkehrssicher sind, des Wissens um die Reaktionszeit von Autofahrern sowie um die Brems- und Anhaltewege von Fahrzeugen - alle diese Themenbereiche wurden den Schülern mit Vorführungen nahegebracht. Die Verkehrswacht hatte einen Fahrradparcours aufgebaut und überprüfte die Fahrräder der Schüler. Feuerwehr und Polizei erklärten den toten Winkel, in dem Autofahrer nichts sehen können, und beim ADAC staubte es ein wenig, als die Vollbremsung mit einem Auto demonstriert wurde. Der Rettungsdienst Tute zeigte Fahrzeuge und Maßnahmen in erster Hilfe, und der Gemeinde-Unfall-Versicherungsverband aus Hannover informierte die Schüler gleich an mehreren Stationen. „Das ist fast wie eine kleine Messe“, sagte Schulleiterin Heike Schlimme-Graab und umschrieb so das umfangreiche Angebot, das Knapp und Frank organisiert hatten. Die Vorbereitungen hätten zwar einen hohen organisatorischen Aufwand erfordert, aber der Lernwert für die Schüler sei hoch, betonte die Schulleiterin. In den nächsten Wochen sollen Einzelheiten aus den beiden Mobilitätstagen im Unterricht aufgearbeitet werden, damit die Wirkung nachhaltig bleibt.
Von: Friedel Bernstorf
Quelle: http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Wedemark/Nachrichten/Mobilitaetstage-an-IGS-Wedemark

Jahr 2013

Jahr 2012

Jahr 2011

2011

Jahr 2010

2010

nach oben

Verkehrswacht Wedemark